Lesen Sie unsere persönlichen und unabhängigen Erfahrungen rund um die Themen Hauskauf (Haus kaufen), Hausbau, Fertighaus, Massivhaus, Eigenheim, Wohnungen und Miete. Bitte beachten Sie: Alle Texte sind persönliche Ansichten, wir werden von keiner Baufirma kontrolliert!!!

Phase 2 - Euphorie im Musterhauszentrum

 

[Startseite]
[Die Bau-Phasen]
[Links]

 

Die einzelnen Phasen
unseres Hausbaus:

1: Raus aus der Miete
2: Musterhaus-Hype
3: Extras kosten Extra
4: Mini-Ausschreibung
5: Schnäppchen-Preise?
6: Alleine = verloren
7: Individualisierung
8: Hilfe von außen
9: Kreditinstitute
10: Verhandlungen und Abschluss
11: Hürde Lebensversicherung
12: Startschuß und Aushub
13: Heizung nicht überall?
(wird fortgesetzt...)

 

<-- Zurück • Weiter -->

 

Die Qual der Wahl...

Ein schnuckeliges Grundstück war vergleichsweise schnell in Osterburken gefunden. Wir hatten einen Tipp bekommen: Manchmal verkaufen Städte Bauland besonders günstig. Wer sich regelmäßig umhört und zur rechten Zeit am Rechten Ort ist, der kann günstig Bauland erwerben. Dieser Tipp war bares Geld wert.

Aber wie findet man eine „vernünftige“ Hausbaufirma?

Der Weg in ein Musterhaus-Zentrum erschien uns der Optimalste. Zum ersten Mal in so einer Siedlung, überwältigte uns der Anblick der vielen Häuser schon ziemlich. Schnell waren erste Favoriten ausgemacht und Tüten voller Unterlagen gesammelt.

Zu Hause in Ruhe sortiert, stellten sich die ersten konkreten Fragen und wir vereinbarten Termine mit den Verkäufern vor Ort. Doch unterschiedlicher hätten die Termine nicht laufen können.

Was wir mit den "Häuslebauern erlebten...

1. Termin: Firma St*****.
Ein überzeugender Verkäufer stellt uns handschriftlich die Kosten für unser Traumhaus auf einem weißen Blatt Papier zusammen und verabschiedete sich mit den Worte: "Wenn Sie sich dann für uns entschieden und unterschrieben haben, besprechen wir alle weiteren Details!". Hätten wir es nicht selbst erlebt, wir würden es nicht glauben. Wie wir aber inzwischen erfahren haben, scheint es kein absoluter Einzelfall zu sein. Auch andere Firmen bzw. deren Verkäufer versuchen es auf diese Tour. Und sie bekommen Unterschriften.

2. Termin: Firma O***
Unterschiedlich hätten die Verkäufer nicht sein können: So motiviert der Erste war, so demotiviert war der Zweite. Wir schilderten ihm wie zuvor unsere konkreten Vorstellungen – doch er notierte sich erst nach der Hälfte des Gespräches ein paar Punkte. Noch hofften wir das er vielleicht ein wirklich gutes Gedächtnis haben könnte. Begeisterung kam bei ihm erst auf, als er die zukünftigen Bauherrin mit Villeroy & Boch zu ködern versucht ;o).
Innerhalb von zwei Wochen sollten wir dann das konkrete Angebot vorliegen haben. Nach drei Wochen bekamen wir einen Anruf, das er aufgrund diverser Computerprobleme leider noch nicht dazugekommen sei und uns jetzt aber bald das Angebot zusenden würde... und das war auch unser letzter Kontakt. Bis heute haben wir nichts mehr von ihm oder seiner Firma gehört.

3. Termin: Firma A****
Ein netter, sympathischer Verkäufer. Angebot in der versprochenen Zeit erhalten und sogar für einen ersten Eindruck unser Grundstück besichtigt um ggf. noch Besonderheiten im Angebot zu berücksichtigen.

Doch wirklich weitergebracht haben uns die drei Termine (und noch weitere) nicht, denn...

<-- Zurück • Weiter -->

 

Impressum

Copyright 2006-09 SK GrafikDesign & ClickMagique.com.
Veröffentlichung der Texte nur nach vorheriger Absprache gestattet.

Alle Texte stellen unsere persönliche Meinung und unsere Erfahrungen dar.
Wir werden weder von der Bauindustrie unterstützt, noch werden wir durch Abhängigkeiten zu begünstigenden Aussagen gedrängt.
Kritik ist unsere ehrliche Meinung, Lob ebenso!

 

 

Mehr Pagerank