Lesen Sie unsere persönlichen und unabhängigen Erfahrungen rund um die Themen Hauskauf (Haus kaufen), Hausbau, Fertighaus, Massivhaus, Eigenheim, Wohnungen und Miete. Bitte beachten Sie: Alle Texte sind persönliche Ansichten, wir werden von keiner Baufirma kontrolliert!!!

Phase 5 - Schnell noch Sonderpreise sichern

 

[Startseite]
[Die Bau-Phasen]
[Links]

 

Die einzelnen Phasen
unseres Hausbaus:

1: Raus aus der Miete
2: Musterhaus-Hype
3: Extras kosten Extra
4: Mini-Ausschreibung
5: Schnäppchen-Preise?
6: Alleine = verloren
7: Individualisierung
8: Hilfe von außen
9: Kreditinstitute
10: Verhandlungen und Abschluss
11: Hürde Lebensversicherung
12: Startschuß und Aushub
13: Heizung nicht überall?
(wird fortgesetzt...)

 

<-- Zurück • Weiter -->

 

Schnäppchenpreis & und noch mehr Kurioses.

Media-Markt, Saturn und wie sie alle heißen werben aggressiv mit mit Schnäppchenpreisen. Postenpreise, Ausverkauf, Schlussverkauf, Rabattschlachten. So kennen wir sie.
Aber das einem auch bei Häusern suggeriert wird: „Jetzt im Angebot, schnell unterschreiben und noch zum Sonderpreis kaufen!" empfanden zumindest wir als befremdlich nicht gerade seriös.

Da es beim Hausbau um Summen geht, bei denen niemand schnell entscheiden sollte, können wir nur dazu raten, erst zu unterschreiben, wenn alle Details klar und alle Fragen beantwortet sind. Zu Ihrer Beruhigung: Die "Schnäppchenpreise bis Wochenende" gab's auf Nachfrage immer auch noch einige Wochen später, wenn man mit Interesse gewunken hat. War also alles nur "heiße Luft".

Seltsame Kalkulation.

Ja und dann gab es noch eine Fertighausbaufirma (Firma H***), da verlief die Detailbesprechung besonders eigenwillig. Immer wenn wir fragten, was es kostet, wenn man dieses oder jenes ändern lassen würde, hieß es, das sei im Preis schon mit drin! Bei Kleinigkeiten lässt sich das ja noch nachvollziehen, aber wenn es darum geht, dass man z.B. fünf große Fenster anstelle von zwei kleinen haben will. kann es ja eigentlich nicht mehr kostenneutral sein. Auf hartnäckiges Bohren wurde uns dann erklärt, das es eben eine Mischkalkulation gäbe um sich das hin und her rechnen zu ersparen.

Das bedeutet: Der Käufer mit wenigen Fenster zahlt zuviel und der mit vielen Fenster eigentlich zu wenig. Für mache Planung vielleicht wirklich von Vorteil, aber für uns war die Firma damit dann doch schnell aus dem Rennen...

<-- Zurück • Weiter -->

 

Impressum

Copyright 2006-09 SK GrafikDesign & ClickMagique.com.
Veröffentlichung der Texte nur nach vorheriger Absprache gestattet.

Alle Texte stellen unsere persönliche Meinung und unsere Erfahrungen dar.
Wir werden weder von der Bauindustrie unterstützt, noch werden wir durch Abhängigkeiten zu begünstigenden Aussagen gedrängt.
Kritik ist unsere ehrliche Meinung, Lob ebenso!

 

 

Mehr Pagerank