Lesen Sie unsere persönlichen und unabhängigen Erfahrungen rund um die Themen Hauskauf (Haus kaufen), Hausbau, Fertighaus, Massivhaus, Eigenheim, Wohnungen und Miete. Bitte beachten Sie: Alle Texte sind persönliche Ansichten, wir werden von keiner Baufirma kontrolliert!!!

Phase 9 - Erfahrungen mit Kreditinstituten

 

[Startseite]
[Die Bau-Phasen]
[Links]

 

Die einzelnen Phasen
unseres Hausbaus:

1: Raus aus der Miete
2: Musterhaus-Hype
3: Extras kosten Extra
4: Mini-Ausschreibung
5: Schnäppchen-Preise?
6: Alleine = verloren
7: Individualisierung
8: Hilfe von außen
9: Kreditinstitute
10: Verhandlungen und Abschluss
11: Hürde Lebensversicherung
12: Startschuß und Aushub
13: Heizung nicht überall?
(wird fortgesetzt...)

 

<-- Zurück • Weiter -->

 

Der mit dem Geld winkt.

Erfreulicherweise spricht das Zinsniveau nach wie vor für uns Bauherren. Baukredite sind derzeit vergleichsweise „günstig“ zu haben.

Trotzdem sollte man sich verschiedene Angebot einholen und diese gut miteinander vergleichen. Vor allem sollte man auch auf die Positionen Bereitstellungszinsen und Sondertilgung achten.

Die Bereitstellungszinsen sollten so spät wie möglich einsetzen. Wir konnten zumindest aushandeln, das diese erst ab dem 6 Monat anstelle des 3 Monats anfallen und sind, nachdem sich jetzt doch Verzögerungen abzeichnen, auch sehr froh darüber.

An das "Sonstige" denken.

Bei der Berechnung der Kreditsumme sollte man nicht nur die Kosten im Kopf haben, die bei der unmittelbaren Planung mit dem Hausbauer entstehen. Es gibt ein ganzes Bündel an Positionen, die man hier leicht vergessen kann:

►Eine neue Küche
►Der Umzug
►Die Außengestaltung des Grundstücks
►Anschlusskosten für Kanal, Strom, Telefon
►Wünsche die erst bei der Bemusterung entstehen
►Kosten für die ganzen Beurkundungen
►Steuern und Abgaben
►Notwendige neue Möbel für den Erstbezug
►...

Denn beim Nachfinanzieren sind die Konditionen meist schlechter.

Wenn möglich, auch gut über die Tilgungsrate nachdenken. 1% führt zwar vielleicht zu einer niedrigen monatlichen Belastung verlängert aber auch den Kreditzeitraum und damit die Zinsen erheblich. Daher ruhig ausloten, ob nicht auch eine höhere Tilgung möglich ist.

Ist der Billigste der Günstigste?

Wir haben bei verschiedenen Anbietern nachgefragt und Angebote abgerufen. Zunächst erschienen die Angebote der Direktbanken (teilweise über das Internet abrufbar) besonders günstig. Wir haben uns trotzdem die Zeit genommen, auch "renomierte Anbieter", denen man ein wirklich günstiges Angebot vielleicht gar nicht zutrauen würde, mit ins Boot zu nehmen.

Und siehe da: Die "Renomierten" waren zunächst flexibler und zum Schluss genauso günstig wie die Direktbanken oder die vermeintlich billigen. Entscheidend war der Verhandlungsspielraum und die Tatsache, dass wir die Laufzeiten, Tilgungsraten und Sondertilgungen auf uns zugeschnitten abschließen konnten.

<-- Zurück • Weiter -->

 

Impressum

Copyright 2006-09 SK GrafikDesign & ClickMagique.com.
Veröffentlichung der Texte nur nach vorheriger Absprache gestattet.

Alle Texte stellen unsere persönliche Meinung und unsere Erfahrungen dar.
Wir werden weder von der Bauindustrie unterstützt, noch werden wir durch Abhängigkeiten zu begünstigenden Aussagen gedrängt.
Kritik ist unsere ehrliche Meinung, Lob ebenso!

 

 

Mehr Pagerank