Lesen Sie unsere persönlichen und unabhängigen Erfahrungen rund um die Themen Hauskauf (Haus kaufen), Hausbau, Fertighaus, Massivhaus, Eigenheim, Wohnungen und Miete. Bitte beachten Sie: Alle Texte sind persönliche Ansichten, wir werden von keiner Baufirma kontrolliert!!!

Phase 11 - Wenn die Lebensversicherung zur Hürde wird

 

[Startseite]
[Die Bau-Phasen]
[Links]

 

Die einzelnen Phasen
unseres Hausbaus:

1: Raus aus der Miete
2: Musterhaus-Hype
3: Extras kosten Extra
4: Mini-Ausschreibung
5: Schnäppchen-Preise?
6: Alleine = verloren
7: Individualisierung
8: Hilfe von außen
9: Kreditinstitute
10: Verhandlungen und Abschluss
11: Hürde Lebensversicherung
12: Startschuß und Aushub
13: Heizung nicht überall?
(wird fortgesetzt...)

 

<-- Zurück • Weiter -->

 

War alles doch nur ein Traum?

Nachdem das Haus (zum Glück mit Finanzierungs-Vorbehalt) gekauft und die Finanzierung unter Dach und Fach war, hieß es jetzt für die Finanzierung "nur" noch eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Da es sich dabei rein um die Absicherung im Todesfall handelt, hatten wir im Traum nicht daran gedacht, das es hier noch zu einer Zitterpartie kommen würde.

Also haben wir uns ganz naiv den günstigsten Anbieter gesucht. "Tod ist nun mal Tod" und es bei einer Risikolebensversicherung wird es ja bestimmt nicht so auf den Anbieter ankommt... Die Cosmos erschien uns daher die Richtige zu sein. Antrag online ausgefüllt, Gesundheitsfragen beantwortet und abgeschickt.

Leider sind wir mit unserer Risikolebensversicherung aber in den absoluten Lebensversicherungsendstress Ende 2004 geraten. Daher bekamen wir auch erstmal nur ein Schreiben, dass der Antrag eingegangen sei, die Bearbeitung aber noch dauern würde... Also weiter gewartet - zu diesem Zeitpunkt noch völlig entspannt.

Wochen später dann der Schreck.

Wochen später dann der Schreck: Die Cosmos schickte uns einen ausführlichen Gesundheitsfragebogen, der nicht nur die letzten 5 Jahre abfragt, sondern von Geburt an alles wissen wollte.

Jetzt fragten wir uns, ob vielleicht der günstigste Versicherer besonders genau bei den Gesundheitsfragen schaut. Uns blieb nichts anderes übrig, als genau anzugeben, was gesundheitlich angefallen war. Bei ein paar Erkrankungen beschlich uns das ungute Gefühl, das es bei der Cosmos Direkt zu einer Ablehnung kommen könnte. Da viele Versicherer schon im Antrag danach fragen, ob man bereits bei einer anderen Lebensversicherung abgelehnt wurde, hätten wir im Fall einer Ablehnung daher bereits vor dem frühen "Aus" unseres Haustraums gestanden.

Wir füllten den Fragebogen mit einem äußerst ungutem Gefühl aus und sendeten ihn ab. Danach lies sich die Cosmos ca. 8 Wochen Zeit, bis sie uns mit einer Antwort bedachte. In der Zwischenzeit war unser vertraglich vereinbarter Einzugstermin geplatzt, weil wir die notwendige Finanzierungszusage nicht bringen konnten.
Als der Brief der Cosmos dann endlich nach 8 Wochen bei uns ankam, habe ich ihn mit zittrigen Fingern geöffnet und bin dann erleichtert in den Stuhl gefallen. ANTRAG ANGENOMMEN.

Jetzt konnten wir endlich den Finanzierungsvorbehalt aus dem Vertrag nehmen und es konnte losgehen mit unserem Bauvorhaben.
 

<-- Zurück • Weiter -->

 

Impressum

Copyright 2006-09 SK GrafikDesign & ClickMagique.com.
Veröffentlichung der Texte nur nach vorheriger Absprache gestattet.

Alle Texte stellen unsere persönliche Meinung und unsere Erfahrungen dar.
Wir werden weder von der Bauindustrie unterstützt, noch werden wir durch Abhängigkeiten zu begünstigenden Aussagen gedrängt.
Kritik ist unsere ehrliche Meinung, Lob ebenso!

 

 

Mehr Pagerank